*Die Story am Rande

Die erste „Leistung” der frisch gebackenen Volontärin sollte sein, sich ein Namenskürzel als lebenslanges journalistisches Markenzeichen auszudenken.

Empfehlung: Drei Buchstaben des Vornamens, z.B. „-ela”; Begründung: brauchst Du bei Heirat nicht zu ändern!

Karrierebewusste Entscheidung: Da nehm' ich erst recht auch Buchstaben aus dem Nachnamen! „G” wie Gisela, „M” wie Morgen- und „W” wie -weck. So wurde »gmw« mein Markenzeichen.

Dewezet250

Frisch gebackene Volontärin im Interview fürs „Lokale Hameln”.

[Start] [Vita] [Story am Rande] [Extra-Tipp] [Arbeitsproben] [Referenzen] [Impressum]